Diese Seite in deutscher Sprache.This page in English language.

NEUE STRAHL- UND LACKIERANLAGE FÜR DIE NUTZFAHRZEUGLACKIERUNG
18.08.2015

Kooperation mit Fahrzeughersteller ermöglicht perfekte Synergie

Memmingen. Schon seit seiner Gründung im Jahr 2005 steht Gök-Color in enger und partnerschaftlicher Beziehung zur Firma Schwing Stetter in Memmingen. Ein stetig wachsender Anteil der von Stetter gefertigten Fahrmischer wurde bei Gök-Color im ehemaligen Lackierbetrieb in Memmingerberg / Allgäu lackiert.

 

Eine sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit war der Ursprung für die Idee, die gesamte Produktion bei Gök-Color im Auftrag lackieren zu lassen und gleichzeitig die beiden Produktionsstandorte auf dem Gelände von Stetter in Memmingen zu konzentrieren und zusammenzulegen.

 

Die hieraus entstehenden Synergien ermöglichen große Investitionen in die Produktionsanlagen, gesicherte Kostenstrukturen für Stetter und gleichzeitig die Öffnung der modernen Sandstrahl -und Lackieranlagen für externe Kunden. Gök-Color kann am neuen Standort eine größere Fertigungstiefe und höhere Produktionskapazität in modernsten Anlagen bieten. Zielsetzung ist es, dem bestehenden Kundenstamm bestmöglichen Service zu bieten und diesen stetig zu erweitern.

 

Um den wirtschaftlichen und Qualitätsansprüchen der Kooperation gerecht zu werden, stellte sich schnell heraus, dass diese mit der bestehenden Anlagentechnik, insbesondere der Lackieranlagen, nicht erfüllbar war. Daher beauftragte das Unternehmen die LUTRO GmbH, Lieferant der Lackieranlagen des Betriebes in Memmingerberg, eine Bestandsaufnahme und Optimierungsvorschläge des Oberflächenbereiches zu erarbeiten. Hierbei stellte sich heraus, dass unter Verwendung von Bauteilen wie z. B. Rolltore und Lampen der bestehenden Lackieranlagen in Memmingerberg, ergänzt durch neue Anlagentechnik, eine optimale Lösung für die gestellten Lackieraufgaben kostengünstig möglich war, um effizient produzieren bzw. lackieren zu können. Daher entschied sich Gültekin Gök, Inhaber der Gök-Color GmbH, auf Empfehlung von LUTRO, in eine neue Strahl- und Lackieranlage zu investieren. Den Auftrag für die Lieferung der Anlagentechnik für die Vorbehandlung, Lackierung und Trocknung erhielt die LUTRO GmbH.

 

Neue Strahlanlage für optimale Bauteilevorbereitung

Um optimale Vorbedingungen für den Farbauftrag zu gewährleisten, werden alle Verunreinigungen, wie Zunder und Rost mittels Strahlen entfernt. Die für diese Aufgaben großzügig dimensionierte Freistrahlkabine mit den Abmessungen 15 m Länge x 6 m Breite x 6 m Höhe, verfügt über zwei entsprechend große Ein- und Ausfahrttore, die fast auf die komplette Breite und Höhe zu öffnen sind. Zum Schutz der Strahlkabine vor abrasivem Strahlmittel wurden die Innenwände mit hochabriebfesten Grummiplatten beklebt. Für eine intensive Ausleuchtung wurden strahlmittelresistente Beleuchtungskörper eingebaut. Ergänzt wurde das Strahlgehäuse durch eine Anlagentechnik der Fa. Kiess GmbH, mit Sitz in Mülheim / Ruhr.

 

Das beim Reinigen verwendete Strahlmittel, sowie alle abgetragenen Verunreinigungen werden in einer Kehrgrube gesammelt und durch einen Querförderer zum Fördersystem geschoben. Auf diese Weise wird das im Kreislauf gehaltene Strahlmittel zur Siebung und Entstaubung abtransportiert.

 

Neue Lackieranlage ermöglicht Flexibilität und Durchsatz

Das Herzstück in der örtlich getrennten Vorbereitungs- und Lackierhalle ist die neue Großkabine, die mit insgesamt 26 m Länge und durch ein elektrisch betriebenes Rolltor in der Mitte in zwei Einzelanlagen trennbar ist. Jedes Anlagenteil mit 13 m Länge, 6 m Breite und 6 m Höhe besitzt eigene Lüftungsaggregate, so dass beiden Kabinenteile wechselweise im Spritz - und / oder Trockenbetrieb betrieben werden können. Bei geöffnetem Zwischentor und Parallelschaltung beider Aggregategruppen kann die Anlage insgesamt nach Bedarf zum Lackieren oder Trocknen genutzt werden. Außerdem wurde für die Teilelackierung ein Hängebahnsystem mit einer Tragfähigkeit je Traverse von 1.000 kg integriert. Über eine vorgelagerte Hub- und Senkstation können die Teile schnell und sicher aufgenommen bzw. abgegeben und durch das Schienensystem in der Kabine optimal für die Lackierung positioniert werden.

 

Effizientes und umweltfreundliches Lackierung

Die Lackierung erfolgt manuell durch ausgebildete Lackierer, die mit einer 2K-Lackversorgungsanlage - konventionelle oder wasserlösliche Lacksysteme applizieren und mit größter Sorgfalt für beste Oberflächen- und Korrosionsschutzergebnisse sorgen.

Durch den Einsatz der maßgerecht konzipierten LUTRO-Filterdecke entsteht in der gesamten Lackierkabine eine gleichmäßige Luftströmung. Der Luftstrom erfasst den entstehenden Overspray und leitet diesen in die Seitenwandabsaugung. Durch die 2-stufige Farbabscheidung wird hier der Overspray über 98% abgeschieden und die gesetzlichen Grenzwerte werden deutlich unterschritten. Darüber hinaus erleichtert die Überflurlösung den Filterwechsel wesentlich. Es müssen im Vergleich zur Unterflurabsaugung keine schweren Gitterroste bewegt werden.

Neben dem hocheffizienten Farbabscheidesystem ermöglichen die Lackierkabinen beste Arbeitsbedingungen durch weiß beschichtete, isolierte Wandelemente, Schalldämpfer im Zu- und Abluftkanal zur Geräuschreduzierung in der Kabine, und einer intensiven Beleuchtung mit über 1.000 Lux Lichtleistung.

 

Energiesparende Beheizungs- und Lüftungstechnik

Durch den Einsatz eines hocheffizienten Beheizungssystems durch Gasflächenbrenner und einer Wärmerückgewinnung, sowie Frequenzumformern für die Steuerung der Ventilatoren werden Energiekosteneinsparungen von rund 60% für geringeren Gas- und Stromverbrauch erreicht. Neben der Kosteneinsparung erzielt das von LUTRO eingesetzte System mit dem Namen "GET" (Green-Energy-Technology) eine enorme CO2-Reduktion und eine nachweisliche Prozessbeschleunigung des Lackier- und Trockenvorgangs.

 

Bedien- und wartungsfreundliche Anlagenführung

Die Lackierkabine wird zentral über eine bedienungsfreundliche SPS-Steuerung geregelt. Die eigentlichen Anlagenbefehle werden über einen Touchscreen an der Anlagenvorderseite eingegeben. Sämtliche Betriebsdaten, System-Meldungen und Infos, werden übersichtlich angezeigt. Somit kann auf kürzestem Weg jeweils die nächste Anlagenfunktion Lackieren, Abdunsten, Trocknen bzw. Vorbereiten vorgewählt werden.

 

Hohe Kundenzufriedenheit

Seit Ende Mai 2015 ist die Anlage in Betrieb und erfüllt die hohen Erwartungen des Betreibers. Mit dem neuen energieeffizienten Oberflächen- und Lackierzentrum von LUTRO, erfüllt das Unternehmen nicht nur die aktuellen VOC-Richtlinien, sondern ist nun auch für zukünftige Anforderungen bei den stets wachsenden Kapazitäten bestens gerüstet. Die neue Anlagentechnik beschleunigt die Durchlaufzeiten maßgeblich und ermöglicht zusätzlich auch die hohe Qualität der Lackierungen und die Flexibilität diese zu verbessern bzw. zu optimieren.

 

Gök-Color realisiert mit dieser im Vergleich relativ geringen Investition in die neue Strahl- und Lackieranlage eine hohe Energieeinsparung. Mit dem neuen Oberflächentechnikzentrum ist Gök-Color perfekt ausgestattet, um effizient und rationell die beste Qualität zu liefern und ist auch für die zukünftige Entwicklungen bestens gerüstet.

 

 

 

 

 



Zurück zu: Aktuelles

Referenzkunden
Suche
Rückruf-Service
Sie haben Fragen? Wir rufen umgehend zurück.