Diese Seite in deutscher Sprache.This page in English language.

Nachfrage nach innovativer und hochqualitativer Oberflächentechnik deutlich gestiegen
19.01.2015

Integrierte Reinigungs-, Lackier-, Transport- und Trocknungskonzeption avanciert innerhalb kürzester Zeit zum Erfolgsmodell

In den letzten Monaten konnte LUTRO einen deutlichen Auftragsanstieg als Lieferant für Lackieranlagen und Oberflächentechnik im Maschinenbau verzeichnen. Das beweist, dass zukunftsweisende und wirtschaftliche Technik "Made in Germany" mehr denn je gefragt ist und sich im Ergebnis rechnet.

 

Dabei hat sich die neue Konzeption, bestehend aus einer kombinierten Reinigungs- und Trockenkabine mit integrierter, manueller Hochdruckreinigung mit kreislaufgeführten Wasseraufbereitungsanlage, einer kombinierten Farbspritz- und Trockenkabine, einem separaten Trockner, einem Lackmischraum und ein integriertes Transportsystem für Teile, als absoluter Verkaufsschlager erwiesen.

 

Modulartig aufgebaut bietet die neue Konzeption verschiedenste Möglichkeiten um die ideale Lösung für die benötigte Oberflächentechnik zu erzielen. Angefangen von der einfachen Lackieranlage mit Überflurabsaugung, bis hin zu kombinierten Lösungen für Reinigen, Lackieren und Trocknen mit integriertem Transportsystem.

 

Erfreulich ist, dass die Nachfrage nicht nun in Deutschland weiterhin hoch ist, sondern auch genauso viele Bestellungen aus Europa und Russland und dem asiatischen Raum bei LUTRO eingegangen sind. Der Kundenkreis reicht dabei vom mittelständischen Privatunternehmen bis hin zu großen Konzernen der Maschinenbau-Branche.

 

Darunter befinden sich auch eine stattliche Anzahl an Neukunden, die sich durch eine kundenindividuell zugeschnittene Gesamtlösung mit optimalem Produktionsfluss, sowie intelligenten Detaillösungen im Sinne von Prozessbeschleunigung, Wirtschaftlichkeit, Qualität und nachhaltige Arbeitsweise der Anlagentechnik überzeugen ließen.

 

Ausschlaggebend für die Auftragserteilung an LUTRO waren besonders die planerische Kompetenz des Anlagenherstellers, mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen in der Nähe Stuttgarts, die hohe Qualität und Verlässlichkeit der Anlagentechnik, sowie die neuartige, modulare und platzsparende Konzeption mit Kabinen für Reinigung, Lackierung und Trocknung.

 

Individualisierte Detaillösungen tragen zur Wirtschaftlichkeit erheblich bei

So können zum Beispiel typische Blechanbauteile mit 2 m Länge, 1 m Breite und 2 m Höhe, deren Oberflächen behandelt werden sollen, mit einer integrierten Handhängebahn, die für eine Belastung mit 500 kg pro Transporttraverse ausgelegt wurde, schnell und sicher durch die Anlage transportiert werden. Das Besondere an diesem Transportsystem ist der platzsparende Querverschub vor den Kabinen - so können alle Kabinen optimal über dieses System beschickt werden. Für die Pufferung der Teile wurde ein Pufferbereich geschaffen, aus welchem der Querverschub direkt beschickt werden kann.

 

Optimal kann zum einfachen und ergonomischen Beladen der Traversen eine entsprechende Hub- und Senkstation integriert werden. Durch das spezielle System kann die platzsparende Anordnung unter Berücksichtigung der optimalen Transportwege erreicht und die hierfür benötigte Fläche minimiert werden.

 

Energiesparende und umweltschonende Anlagentechnik

Dieser "grüne" Ansatz erfordert die Implementierung und Nutzung moderner Technologien. Bewährt hat sich bei LUTRO der Einsatz bivalenter Heizsysteme mit den Medien Erdgas und Heißwasser, der Wärmerückgewinnung und frequenzgesteuerten Ventilatoren.

 

Das bivalente Heizsystem nutzt die gegebenen Energieressourcen unter Einbeziehung eines Blockheizkraftwerkes exzellent, der Einsatz von Gasflächenbrennern mit einem Wirkungsgrad von annähernd 100 % sorgt für emissionsfreie energiesparende Beheizung von Reinigungs- und Spritzkabinen sowie Trocknern.

 

Die Wärmerückgewinnung sorgt bei allen Kabinen für einen Energieeinspareffekt von über 50 % beim Spritzvorgang durch Einsatz von Kreuzstromwärmetauschern. Diese Systeme bedürfen zum Betrieb keine Sekundärenergie, haben einen hohen Wirkungsgrad und sind einfach instand zu halten.

 

Die Frequenzsteuerung der Ventilatoren sorgt für exakt gesteuerte Luftmengen für jeden Prozess, und sorgt außerhalb des Spritzbetriebes für Reduzierung des Lufthaushaltes und damit erheblicher Einsparung im Bereich Strom- und Energieverbrauch.

 

Alle Kabinen können je nach Bedarf und Möglichkeit auch mit Fernwärme oder Pumpenwarmwasser beheizt werden, der Einsatz von Frequenzumformern und Wärmerückgewinnung reduziert - soweit technisch möglich - den Energieaufwand zusätzlich.

 

Durch den Einsatz von energiesparenden Beleuchtungen und erhöhter Lichtintensität wird eine perfekte Ausleuchtung der Kabinen mit mehr als 1.200 Lux erreicht.

 

In der Summe der eingesetzten Energiesparmaßnahmen ergibt sich eine Einsparung von über 70 %.

 

Bedien- und wartungsfreundlich

Die komplette Anlage wird über ein SPS-Steuerungssystem zentral geregelt, und alle betriebsrelevanten Daten sind einfach abrufbar. Die Anlagenfunktionen werden bequem via Touchscreen bedient. Die Steuerung kann auf Kundenwunsch mit der Haustechnik verknüpft werden, um Prozessdaten und Zustandsinformationen an das Gebäude-Leittechniksystem zu übermitteln.

 

Flexible Vorbehandlung

Vor dem eigentlichen Lackieren werden die Blech- bzw. Maschinengehäuseteile in der Reinigungskabine gereinigt und entfettet.

 

Die Reinigung und Entfettung der Oberflächen erfolgt manuell mit Hochdrucklanzen. Für eine bedienerfreundliche Arbeitsatmosphäre werden die beim Reinigen entstehenden Dunstschwaden durch die Be- und Entlüftung der Kabine erfasst und abgeführt.

 

Optional kann die Teilereinigung nach dem Prinzip einer Autowaschstraße automatisiert werden. Der Sprühkranz mit integrierten Hochdruckdüsen wird an der mit Einzelteilen bestückten Lasttraverse entlang geführt.

 

Nach der Reinigung können die Teile im Trockenmodus mit Umluftbetrieb beschleunigt getrocknet werden. Das Reinigungswasser wird über eine Ablaufrinne gesammelt und die Gehäuseteile werden im Trockenmodus der Kabine getrocknet.

 

Das abfließende Reinigungswasser wird über eine integrierte Gitterberostung mit Edelstahlwanne aufgefangen und einem Schmutzwasserbehälter zugeführt. Anschließend wird es dem Hochdruckreiniger mittels eines Bandfilters zugeleitet. Eine automatisch arbeitende Chemiedosierung sorgt für die richtige Dosierung der Reinigungschemie.

 

In Abhängigkeit von Durchsatz und Verschmutzung der Teile muss das Bad in bestimmten Zeitabständen entsorgt werden. Durch Kreislaufführung des Reinigungswassers werden erhebliche Mengen an Frischwasser und Chemie eingespart.

 

Nach dem Reinigungsprozess werden die Gehäuse in die Lackierkabine transportiert und dort lackiert, anschließend wird die Oberfläche in der Trockenkabine im Umluftverfahren bei ca. 60°C beschleunigt getrocknet. Danach werden die Teile auf den Pufferplätzen abgekühlt und dem Montageprozess zugeführt.

 

Hohe Kundenzufriedenheit

Neben dem wichtigen Ziel die benötigte Produktionsfläche für die notwendige Oberflächenbehandlung zu minimieren und den Materialfluss zu beschleunigen, legt LUTRO besonders großen Wert auf die Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit der Anlagentechnik, insofern werden nur bewährte Komponenten eingesetzt um eine stabile und unterbrechungsfreie oberflächentechnische Bearbeitung zu gewährleisten.

 

Mit der neuen energieeffizienten Konzeption von LUTRO erfüllen die Unternehmen nicht nur die aktuellen VOC-Richtlinien, sondern sind auch für zukünftige Anforderungen bei stets wachsenden Kapazitäten bestens gerüstet. Insgesamt beschleunigt die neuen Anlagentechnik nicht nur die Durchlaufzeiten maßgeblich, sondern auch die Qualität der Lackierungen.

 

Die energieeffiziente Anlagentechnik garantiert ein wegweisendes und betriebskostenminimiertes Produktionssystem. Durch die Modulbauweise ist das komplette System für sehr viele Maschinenhersteller geeignet - zumal die Anlage problemlos örtlichen Gegebenheiten, Kapazitäten, Teilegrößen, usw. angepasst werden kann.

 

LUTRO hat sich auf dem Spezialgebiet der Oberflächenbehandlung im Maschinenbau erfolgreich etabliert, und Strahlkabinen, Reinigungs- und Lackieranlagen, sowie integrierte Prozesswasseraufbereitung für die Oberflächenbehandlung von Gehäusen aus Metall und Kunststoffen für Pressen, Laser-, Dreh- und Fräsmaschinen, bis hin zur Beschichtung von Metallsägeautomaten, Hydraulikzylindern und Gussteilen, in mehrere Länder geliefert.

 

Anlagentechnik aus dem Hause LUTRO ist bekannt für energiesparenden Betrieb und eine große Leistungsfähigkeit auf höchstem Qualitätsniveau. In den von LUTRO hergestellten und speziell auf den Kundenbedarf angepassten Anlagen werden die marktgängigen Lacksysteme mit minimalem Zeitaufwand und Betriebskosten verarbeitet. Aggregate und deren SPS-gestützte Steuerung ermöglichen energieeffizienten und nachhaltigen Betrieb, sowie beschleunigte Oberflächenbeschichtungs- und Trocknungsprozesse.

 

 

 

 

 

 



Zurück zu: Aktuelles

Referenzkunden
Suche
Rückruf-Service
Sie haben Fragen? Wir rufen umgehend zurück.